DOC ô READER 金瓶梅 Jīn Píng Méi ✓ 9780691150437 Ê JOHNSCYCLINGDIARY

MOBI 金瓶梅 Jīn Píng Méi

DOC ô READER 金瓶梅 Jīn Píng Méi ✓ 9780691150437 Ê JOHNSCYCLINGDIARY Ý [BOOKS] ✴ 金瓶梅 Jīn Píng Méi ✻ Lanling Xiaoxiao Sheng – Johns-cycling-diary.co.uk This is the fourth and penultimate volume in David Roy's celebrated translation of one of the moLly Chinese perspective but in a world historical contextWritten during the second half of the sixteenth century and first published in 1618 The Plum in the Golden Vase is noted for its surprisingly modern techniue With the possible exception of The Tale of Genji ca 1010 and Don uixote 1605 1615 there is no earlier work of prose fiction of eual sophistication in world literature Although its importance in the history of Chinese narrative has long been recognized the technical virtuosity of the author which is reminiscent of t Diagnose Consumptio VenerisWer schon immer mal wissen wollte wie eine mittelalterliche chinesische Totenfeier abläuft ist hier genau richtig Der Tod Li Ping'ers der diesen vierten Band einläutet führt zu einer opulenten und über mehr als 100 Seiten ausgearbeiteten Beschreibung der Organisation Durchführung und Nacharbeit der Begräbnisrituale einer reichen Familie Von den daoistischen wie auch buddhistischen Zeremonien die Chinesen waren diesbezüglich sehr tolerant und hatten keine Probleme zwei Religionen gleichzeitig zu pflegen über die Bankette zu Ehren der Toten bis hin zum Herstellen des Sargs und Bereitstellen der rituellen Opferungen wird hier alles bis ins kleinste Detail aufgeführt Was für den Historiker und Kulturanthropologen sicher ungemein spannend ist ist für den Leser eines Romans allerdings ermüdend ich gebe zu ich habe viele Absätze hier übersprungen weil die Handlung für viele sehr lange Kapitel praktisch aufgeschoben ist und man mehr ein trockenes Fachbuch vor sich hat als einen spannenden RomanNachdem Li Ping'er aber endlich unter der Erde ist geht es im Hause Ximen weiter wie zuvor ein lasterhaftes Lotterleben Bestechung allerorten und die endlose Aneinanderreihung von kleinen und größeren Festivitäten im Haus des Ximen ing und denen seiner Freunde Untergebenen und Vorgesetzten sowie diversen Bordellen Eine Beförderung inklusive Audienz beim Kaiser und einige neue Liebschaften mit ausführlich beschriebenen diversen Wolken und Regen Spielarten laugen Ximen ing so aus dass es am Ende dieses Bands so kommt wie der Himmel es für ungerechte und selbstverliebte Menschen vorsieht Wer die Episode aus dem Shuihuzhuan kennt aus der dieser Roman hervorgegangen ist wird sich über die doch starke Abweichung wundern doch die Rückkehr Wu Songs und dessen drastische Racheaktion würde nicht mehr in diesen Roman passen der sich völlig vom Shuihuzhuan und dessen Erzählstil emanzipiert hatDieser vierte und vorletzte Band der Kapitel 61 80 sammelt ist dicker als alle Vorgängerbände was zum einen an den längeren Kapiteln liegt zum anderen an den noch detaillierteren Anmerkungen Leider erschöpfen sich ein Großteil dieser Anmerkungen inzwischen in uerverweisen zu Phrasen und immer weniger sind es Hinweise zu Gegebenheiten oder Personen wodurch sich der Nutzwert dieser ansonsten großartigen Hilfen für mich als Romanleser deutlich reduziert Ich glaube nicht dass überhaupt viele Leute diese Notizen noch lesen; sogar für Spezialisten ist das eine Überflut an InformationenLetztlich empfinde ich diesen Band obwohl mit The Climax untertitelt eher als schwächer als die Vorgänger denn er enthält ungemein viele repetitive und sehr prosaische Elemente mit Aufzählungscharakter; ich sträube mich allerdings deswegen eine schlechtere Bewertung abzugeben denn diese Übersetzung ist und bleibt ein Meilenstein in der Literaturgeschichte Ich erwarte den letzten Band mit allergrößter Ungeduld

TEXT ¸ 金瓶梅 Jīn Píng Méi Õ Lanling Xiaoxiao Sheng

This is the fourth and penultimate volume in David Roy's celebrated translation of one of the most famous and important novels in Chinese literature The Plum in the Golden Vase or Chin P'ing Mei is an anonymous sixteenth century work that focuses on the domestic life of Hsi men Ch'ing a corrupt upwardly mobile merchant in a provincial town who maintains a harem of six wives and concubines The novel known primarily for its erotic realism is also a landmark in the development of the narrative art form—not only from a specifica Most of my comments are in my review of volume 1 but I'll list the scenes I specifically enjoyed in this volume inside spoiler tags even though I think I've been careful not to give too much awayview spoiler The Taoist priest who summons a spirit marshal ch 62 An elaborate funeral ch 65 Details of post funerary rituals ch 66 A ghost appears ch 67 Another ghostly visitation an Imperial audience a well described windstorm and a dilapidated monastery ch 71 hide spoiler

Lanling Xiaoxiao Sheng Õ 金瓶梅 Jīn Píng Méi KINDLE

金瓶梅 Jīn Píng MéiHe Dickens of Bleak House the Joyce of Ulysses or the Nabokov of Lolita than anything in earlier Chinese fiction has not yet received adeuate recognition This is partly because all of the existing European translations are either abridged or based on an inferior recension of the text This complete and annotated translation aims to faithfully represent and elucidate all the rhetorical features of the original in its most authentic form and thereby enable the Western reader to appreciate this Chinese masterpiece at its true wor 天下一!〜〜〜!!